IMG_5369 2Kinder, die schon früh eigenständig zur Schule gehen, werden in ihrer Selbständigkeit und persönlichen Entwicklung gefördert. Ein selbstständig zurückgelegter Schulweg trägt dazu bei, dass Kinder ihre Umwelt bewusster wahrnehmen und verhindert Bewegungsmangel und Übergewicht. Sie treffen Freunde und lernen Gefahren zu erkennen und zu vermeiden. Kommen die Kinder selber zur Schule, können damit auch verstopfte Zufahrtsstraßen und Gefahrensituationen durch aus- und einparkende Autos vor Schulen vermieden werden.

Deshalb setzt das Land Vorarlberg, der Landesschulrat für Vorarlberg, Sicheres Vorarlberg, die Stadt Bregenz, die Volksschule Andelsbuch und das regionale Mobilitätsmanagement plan b einen Schwerpunkt für einen sicheren Schulweg mit weniger Autoverkehr vor den Schulen. Wir von mprove sind gemeinsam mit Kairos im Rahmen der bewussten Mobilität dabei.

Der pointierte Kurzfilm soll Eltern für das Thema sensibilisieren, ein Ideenwettbewerb ermuntert, kreative Umsetzungen einzureichen und an drei plan b-Pilotschulen sowie der Volksschule Andelsbuch werden im Herbst und Frühling Aktionswochen zum sicheren und selbstständigen Schulweg durchgeführt. Damit wird auch das bisherige Engagement rund um Sicherheit im Straßenverkehr, Gesundheit und Bewegung in der Schule fortgesetzt.

Mehr dazu in der Presseinformation des Landes.

facebookgoogle_pluspinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf