Hunderte Radfahrer beim plan b-Rad-Ried-Tag

Autofreies Lauteracher Ried als Anziehungspunkt und Genussraum

 

Sonnenschein bei milden Temperaturen, blauer Himmel, die ersten bunten Blätter – Hunderte RadfahrerInnen und Fußgänger nutzten den heutigen Rad-Ried-Tag zu einem Ausflug in das nahezu autofreie Lauteracher Ried.

Mit dem heutigen Ried-Rad-Tag setzten die plan b-Gemeinden gemeinsam mit der Marktgemeinde Lustenau einen weiteren sichtbaren Impuls für bewusste Mobilität. „Die autofreien Stunden sind ein besonderes Danke an alle Menschen, die das ganze Jahr über mit ihren Wegen möglichst ohne Auto wertvolle Beiträge zur Lebensqualität in den Gemeinden und zum Schutz von Umwelt und Klima leisten“, formulierten es die VertreterInnen der sieben Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Lustenau, Schwarzach und Wolfurt.

 

 

 

Gemeinsam Rad fahren, genießen und feiern

Den Rad-Ried-Tag nutzten die Träger-Gemeinden auch für ihren offiziellen Abschluss des Vorarlberger RADIUS-Fahrradwettbewerbs. Schon die gemeinsame Fahrt per Fahrrad von Lauterach und Lustenau zum gemeinsamen „Festplatz“ mitten im Ried nahe den Sendeanlagen war ein beeindruckendes Erlebnis. Beim kurzen Festakt danach standen die RadfahrerInnen im Mittelpunkt, unter den anwesenden RADIUS-TeilnehmerInnen wurden 30 Preise verlost. Im Anschluss freuten sich Groß und Klein über gute Unterhaltung und spannende Eindrücke mitten in der Landschaft. Entsprechende Möglichkeiten boten sich u.a. beim Kinder-Fahrrad-Geschicklichkeitsparcours, beim Ponyreiten oder bei einer Führung durch die ORF-Sendeanlage oder das Ried. Zur Gemütlichkeit und zum Genuss trugen auch Vereine aus den plan b-Gemeinden mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten und die „Bauernfänger“ mit ihren mitreißenden Musikstücken bei. Der plan b-Rad-Ried-Tag war übrigens nachhaltig gestaltet und „ghörig-feschta“-zertifiziert.

 

1.900 TeilnehmerInnen aus der Region beim RADIUS-Wettbewerb – 1,5 Mio. Kilometer per Fahrrad ersetzen 73.000 Liter Treibstoff

Zahlreiche Bürger der plan b-Gemeinden sind auch heuer beim landesweiten Fahrradwettbewerb RADIUS mit. So haben mehr als 1.900 angemeldete Teilnehmer aus Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt in den vergangenen Monaten knapp 1,5 Millionen Kilometer „erradelt“. Wer sich darüber besonders freuen kann, ist unsere Umwelt: Mit dem Umstieg aufs Fahrrad konnten knapp 73.000 Liter Treibstoff bzw. 208.000 Kilo CO2 eingespart werden. Auch der gesundheitliche Aspekt zählt, wurden doch umgerechnet bisher etwa 44 Millionen Kilokalorien verbrannt, was 110.000 Portionen Käsknöpfle entspricht. Auf diese Leistung dürfen alle Teilnehmer zu Recht stolz sein und sich beim Rad-Ried-Tag ruhigen Gewissens eine g’hörige Portion Riebel gönnen.

 

Mehr zum Projekt erfahren Sie auf www.mobilplanb.at.

 

Facebookpinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf