Die Partner der Plattform „Blühende Stadt- und Ortszentren“ sehen in der heute vom Raumplanungsbeirat getroffenen Entscheidung einen vernünftigen Kompromiss, der auch den Intentionen der Antragsteller entgegenkommt. „Der Messepark kann so modernisieren und erweitern. Zugunsten des Gleichgewichts im Land sind die zusätzlichen Handelsflächen auf 1.500 Quadratmeter begrenzt“, so Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel bei der Wirtschaftskammer Vorarlberg und Manfred Böhmwalder, Obmann der Wirtschaft amKumma, als Sprecher der Plattform.

Blühende Stadt- und Ortszentren brauchen ein Miteinander

Seit mittlerweile drei Jahren arbeiten Gemeinden, Regionen und Wirtschaft in der landesweiten Plattform „Blühende Stadt- und Ortszentren“ zusammen. Mit der Bearbeitung konkreter Fragen, über den Austausch an Erfahrungen und mit gemeinsamen Aktivitäten werden die Gemeinden dabei unterstützt, Zentren lebendig und attraktiv zu gestalten. mprove begleitet und unterstützt die Plattform von Beginn an.

Ergänzende Informationen

Manfred Böhmwalder, Obmann der Wirtschaft amKumma
0664 500 9 800 oder manfred@wirtschaftamkumma.at

Facebookgoogle_pluspinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf