Radrouten durchs Ried, die neue Bahn-Südschleife ab Dezember, gemeinsame Informationen und Angebote: Es gibt viele übereinstimmende Themen auf den Agenden der plan b-Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt und der Marktgemeinde Lustenau. Grund genug für die Lustenauer Gemeindevertretung, jetzt einstimmig den Beitritt zum regionalen Mobilitätsmanagement plan b zu beschließen.

„Gemeinsam besser unterwegs“
Seitens der plan b-Region heißt der Wolfurter Bürgermeister Christian Natter die LustenauerInnen herzlich willkommen. „Wir freuen uns sehr, die Mobilitäts-Zusammenarbeit mit der größten Marktgemeinde Österreichs auszubauen: BürgerInnen, Gäste, Umwelt, Klima und Wirtschaftsstandort profitieren davon“, so der plan b-Sprecher. „Gemeinsam sind wir auf jeden Fall besser unterwegs!“ Bürgermeister Kurt Fischer freut sich, dass Lustenau nun nach langer guter Zusammenarbeit mit den plan b-Gemeinden nun auch offizielles Mitglied der Kooperation ist: „Wir setzen in den plan b-Gemeinden gemeinsam Impulse und schaffen Alternativen für eine bewusste Mobilität. Zukunftsfähige Mobilität für Menschen und Güter ermöglichen, aber die negativen Auswirkungen des Verkehrs reduzieren: Das ist eine Herausforderung, die wir im Rheintal nur gemeinsam meistern können.“

Weitere Informationen unter mobilplanb.at.

Lustenau ist jetzt offiziell plan b-Mitglied: Bürgermeister Kurt Fischer und sein Wolfurter Kollege Christian Natter besiegeln den Beitritt. (Foto Miro Kuzmanovic)

Facebookpinterestlinkedinmail

Diesen Beitrag teilen auf