„Erfolgsmodell Stadtregion – Zentren brauchen Regionen, Regionen brauchen Zentren“: Unter dieses Motto stellte der Österreichische Städtebund den 7. Österreichischen Stadtregionstag. Am 23. und 24. Oktober 2019 setzten sich hier in Wiener Neustadt 180 VertreterInnen von Städten und Gemeinden mit nötigen stadtregionalen Maßnahmen zur Stärkung der Zentren auseinander. Ein intensiv diskutiertes Positivbeispiel zum „Steuerungsmoment Ruhender Verkehr“: Das regionale Parkraummanagement im Rheintal. Im österreichweiten Vergleich und auch in der Diskussion mit Experten aus der Schweiz bestätigte sich, dass der von den sieben Vorarlberger Gemeinden gewählte Zugang
  • „Der beste Parkplatz ist jener, der gar nicht benötigt wird. Der zweitbeste einer, der optimal genutzt wird.“ und
  • „Parkraummanagement in dieser Qualität lässt sich nur im regionalen Schulterschluss realisieren – für Verkehr und Mobilität tragen wir gemeinsam Verantwortung.“
auch für andere Regionen schlüssig und erfolgsversprechend ist. Umgekehrt geben die Erfahrungen anderer Städte oder Länder wertvolle Impulse dafür, die Mobilität in unserer Region weiterzuentwickeln. Auch beim Abendempfang der Frau Bundesministerin Maria Patek vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und der Stadt Wiener Neustadt standen die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Klimawandelanpassung im Fokus.
Facebookpinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf