Verschiedene Abteilungen des Amtes der Vorarlberger Landesregierung und weitere Institutionen haben in den vergangenen Monaten einen neuen Luftqualitätsplan für Vorarlberg ausgearbeitet. Ziel ist es, die Luftgüte im gesamten Land und besonders an neuralgischen Punkten mit erheblichen Grenzwertüberschreitungen zu verbessern.

Der Luftqualitätsplan wurde in den vergangenen Monaten von einer dafür eingesetzten Arbeitsgruppe in interdisziplinärer Zusammenarbeit unterschiedlichster Fachabteilungen und Fachrichtungen erarbeitet, mprove unterstützt diese Arbeitsgruppe.

Heute haben Landeshauptmann Markus Wallner, Landesrat Johannes Rauch und Bgm. Kurt Fischer die neue Agenda im Rahmen des Pressefoyers der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Näheres in der Presseaussendung der Vorarlberger Landeskorrespondenz (VLK) unter
http://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-56864.html

 

Facebookpinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf