Am Dienstag, 15. Oktober, waren VertreterInnen der Verbandsgemeinden, des Umweltverbandes und der Firma Loacker beim ASZ Königswiesen in Lustenau zu Gast. Das regionale Altstoffsammelzentrum ist am 4. März 2019 als Kooperation der Gemeinden Fußach, Gaißau, Hard, Höchst und Lustenau und der Fa. Loacker Recycling in Betrieb gegangen. Dank attraktiven Tarifen, langen Öffnungszeiten und hohem Servicegrad bietet es für die 50.000 EinwohnerInnen der Region eine neue Qualität bei der Abgabe von Abfällen und Altstoffen.

 

Neben Erfahrungen aus den ersten Betriebsmonaten und einer Besichtigung der Anlage standen bei diesem Termin auch die vorgesehenen Weiterentwicklungen im Mittelpunkt der Diskussion. Verschiedene Maßnahmen werden etwa dazu beitragen, dass die Wartezeiten zu den Stoßzeiten kürzer werden.

 

Gemeinsam mit dem Umweltverband hat mprove die Gemeinden bei der Entwicklung und Umsetzung dieser Kooperation unterstützt.

Facebookpinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf