VVV-Geschäftsbericht 2018: VVV-Jahreskarten-Verkauf steigt doppelt so stark wie Fahrscheine allgemein

Der Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) hat heute (Donnerstag) in Dornbirn die Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018 präsentiert. Neben den weiter wachsenden Fahrgastzahlen – die Verkäufe von VVV-Jahreskarten stiegen dabei doppelt so stark wie jene der Fahrkarten insgesamt – war das vergangene Jahr bei Bus und Bahn durch größere Schritte Richtung Digitalisierung und durch den gleichzeitigen Ausbau der persönlichen Services geprägt. In Summe wurden in das öffentliche Verkehrssystem von den Aufgabenträgern Gemeinden, Land und Bund rund 120 Mio. Euro investiert.

Zehntausende Menschen steigen in Vorarlberg täglich in einen Bus oder einen Zug ein – und jedes Jahr werden es mehr. „Der öffentliche Verkehr in seiner hohen Qualität zählt schon für viele Menschen in Vorarlberg ganz selbstverständlich zu ihrem Alltag und ist zu einem positiven Aushängeschild des Landes geworden“, stellt Mobilitäts-Landesrat Johannes Rauch fest. „Der seit Jahrzehnten kontinuierliche Ausbau macht immer mehr Interessierte zu Fahrgästen.“

Im vergangenen Jahr wurden im Verbundraum Vorarlberg 4,2 Mio. Fahrscheine verkauft. Speziell die Nachfrage nach VVV-Jahreskarten blieb hoch, knapp 72.400 Personen waren zum Jahresende 2018 damit unterwegs. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein erfreuliches Plus von 2.900 Stück oder 4,2 Prozent, prozentuell damit nahezu das Doppelte der Steigerung der Fahrkarten insgesamt. „Die anhaltende und weiter zunehmende Nachfrage nach der Jahreskarte ist eine Bestätigung unser kontinuierlichen, auf Qualität ausgerichteten Arbeit,“ sieht Landesrat Rauch mit diesen Ergebnissen den damals doch herausfordernden Weg eines 365 Euro-Jahrestickets erneut bestätigt.

Foto: Landesrat Johannes Rauch, VVV-Geschäftsführer Christian Hillbrand, Bürgermeister und Obmann des ÖPNV-Gemeindeverbandes Brandnertal Fridolin Plaickner Quelle: VVV

Weitere Informationen

www.vmobil.at
Christian Hillbrand, Geschäftsführung Verkehrsverbund Vorarlberg
05522/83951, info@vmobil.at

Facebookpinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf