FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS lädt zu Veranstaltungen in Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach und Wolfurt

Es ist für uns völlig selbstverständlich: Wenn wir den Wasserhahn öffnen, fließt rund um die Uhr frisches und kühles Trinkwasser in bester Qualität. Möglich macht diese im weltweiten Vergleich luxuriöse Situation ein umfangreiches Versorgungssystem. Einen Einblick in dieses geben die fünf Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach und Wolfurt am Samstag, 15. Juni 2019. Denn Trinkwasser ist ein Schatz, auf den wir gemeinsam achten müssen.

Unter dem Dach der regionalen Kooperation FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS laden die Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach und Wolfurt am 15. Juni 2019 ein, hinter die Kulissen der Wasserversorgung zu blicken. „Die fünf Gemeinden haben ein interessantes und vielfältiges Programm zusammengestellt“, erläutert Bürgermeister Peter Halder, Obmann des Wasserverbands „Bregenzerach Unterlauf“. In Bregenz, Hard und Lauterach gibt es Führungen in den Wasserwerken, Wolfurt präsentiert das sanierte Wasserwerk Gänsbühl und bietet zudem die Möglichkeit, einen Hochbehälter zu besichtigen. In Kennelbach wird bei einer gemütlichen Tour das Wassernetz erwandert. „Interessierte erfahren Wissenswertes über das Trinkwasser und über die Funktionsweise der Wasserversorgung. Daneben gibt es Tipps zum Wassersparen – damit wir auch sorgsam mit unserem Schatz umgehen“, informiert Peter Halder. Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Trinkwasser als wertvolles Gut

Trinkwasser ist ein wertvolles Gut. Rund 130 Liter verbraucht ein Mensch in Österreich pro Tag. Ein sehr geringer Teil nur wird getrunken, der große Rest kommt für Bad, Dusche, Wäsche, Toilettenspülung & Co. zum Einsatz. Auch Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft haben großen Wasserbedarf. Die erforderlichen Wassermengen liefern in unserer Gegend neben Quellen auch mächtige Grundwasserkörper tief im Boden.

FÜNF GEMEINDEN planen und arbeiten gemeinsam

Froh ist der Obmann über die gute Zusammenarbeit in der Region. „Notverbünde gewährleisten die Trinkwasserversorgung auch in Ausnahmesituationen“, erklärt Peter Halder. „Wasservorkommen, Boden oder Gewässer können wir sowieso nur gemeinsam schützen.“

Unter dem Titel FÜNF GEMEINDEN – EIN FLUSS kümmern sich die Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach und Wolfurt seit Jahren gemeinsam um Lebensqualität und Freizeitangebote an der Bregenzerach. Gemeinsames Ziel ist es, diesen wertvollen Lebensraum zu erhalten und zu schützen. Immerhin liegen an der Bregenzerach einige der wertvollsten Naturräume Mitteleuropas, Tausende Menschen finden hier Entspannung und Erholung.

Samstag, 15. Juni 2019: Exkursions- und Besichtigungsmöglichkeiten im Überblick

BREGENZ 9.30 Uhr bis 12 Uhr
Besichtigung Wasserwerk und Vertikalfilterbrunnen im Mehrerauerwald
Führungen um 10 und ca. 11 Uhr (Dauer je ca. 60 Minuten)
6900 Bregenz, Reutegasse 33
HARD 9 Uhr bis 13 Uhr
Tag der offenen Tür im Wasserwerk
Mit Verpflegung
6971 Hard, Unterer Achdamm 19
KENNELBACH 10 Uhr bis ca. 13 Uhr
Wanderung entlang des Wassernetzes
Gemütlicher Abschluss mit Verpflegung
Anmeldung erbeten unter manuela.schallert@kennelbach.at
Treffpunkt: 6921 Kennelbach, Friedrich-Schindler-Straße 1 (Gemeindeamt)
LAUTERACH 8 Uhr bis 12 Uhr
Tag der offenen Tür im Wasserwerk mit kleiner Verpflegung
6923 Lauterach, Wasserweg 1
WOLFURT 10 Uhr bis 14 Uhr
Tag der offenen Tür im sanierten Wasserwerk Gänsbühl
Mit Verpflegung
6922 Wolfurt, Wälderstraße 39

10 Uhr bis 14 Uhr
Besichtigung Hochbehälter Frickenesch
6922 Wolfurt

Shuttledienst vom Wasserwerk zum Hochbehälter

 

Mehr Informationen gern bei

Bgm. Peter Halder, Obmann des Wasserverbandes Bregenzerach Unterlauf
peter.halder@kennelbach.at |  05574 71898

 

 

Facebookpinterestlinkedin

Diesen Beitrag teilen auf